Erste Entscheide publik und erste aktive Prüfungen

Knapp ein halbes Jahr ist die DSGVO nun schlagend und alles wartete auf die ersten richtungsweisenden Entscheide der Datenschutzbehörden. Über 1000 Beschwerden sind laut Medienberichten bei der Datenschutzbehörde bereits eingegangen. Erste Entscheide wurden jetzt veröffentlicht. Diese betreffen z.B. Löschbegehren von Betroffenen, die abgelehnt wurden, weil gesetzliche Behaltfristen bzw. staatliche und rechtliche Dokumentationspflichten ein Löschen zu diesem Zeitpunkt nicht zulassen. In Europa gehen nun einige Datenschutzbehörden dazu über, aktiv Prüfungen bei Unternehmen jeder Größe durchführen. (vergl. Pressemitteilung der bayrischen LDA).

Wir die fpph GmbH raten Unternehmen jeder Größe die Zeit bis Jahresende zu nutzen, um etwaigen Strafen zu entgehen bzw. sich auf etwaige Prüfungen vorzubereiten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code